KRÄUTER & GEWÜRZE

KRÄUTER & GEWÜRZE

kraeuter-gewuerze-natuerliche-ernaehrung-natuerlich-essen-bio

 

Kräuter und Gewürze tragen seit Jahrhunderten bekannte Heilkräfte in sich

Kräuter und Gewürze verleihen unseren Speisen nicht nur den unvergleichlichen Geschmack, sie verfügen ebenfalls über enorme Heilkräfte. Seit Jahrtausenden werden sie genutzt, um Krankheiten zu lindern oder vorzubeugen.

Kräuter

Frische Kräuter enthalten eine enorme Vielfalt an Vitaminen, Mineralien und Antioxidanzien.

Petersilie wartet mit Vitamin A, C und K sowie Folsäure und Eisen auf und unterstützt damit unser Immunsystem. Thymian ist im Besitz von antibakteriellen, schleim- und krampflösenden Eigenschaften und hilft entsprechend bei Husten. Aber auch bei Magen- und Darmleiden oder schlecht heilenden Wunden findet diese Heilpflanze ihre Anwendung. Salbei ist keimtötend und schmerzlindernd und zeigt als Tee zubereitet gute Wirkung bei Erkrankungen der Atemwege. Dill beruhigt die Nerven und lässt uns besser in den Schlaf finden. Diese Liste ließe sich unendlich fortführen.

Aber Kräuter schützen uns nicht nur auf natürliche Weise vor Krankheiten bzw. unterstützen uns bei ihrer Bekämpfung. Kräuter erwecken zusammen mit Gewürzen unser Essen erst zum Leben und bescheren uns einzigartigen Genuss.

Tipp: Ihre größte Wirkung entfalten Kräuter in frischer Form. Lege Dir am besten einen eigenen Kräutergarten an! Sie gelingen nicht nur im Garten, sondern auch auf dem Balkon oder in der Küche. Auf diese Weise hast Du Deine kleinen Heilpflanzen ohne Nährstoffverluste immer frisch zur Hand und kannst ihren ausströmenden Duft genießen.

Gewürze

Über viele Jahrzente ist die gesundheitsfördernde Wirkung von Gewürzen nahezu in Vergessenheit geraten. In früheren Zeiten verließ sich die traditionelle Medizin auf die Heilkraft der Gewürze.

Knoblauch ist zum Beispiel antimikrobiell und entzündungshemmend und hilft uns damit zum Beispiel bei Erkältungen aber auch bei Paradontose. Außerdem senkt das Knollengewächs erwiesenermaßen den Cholesterinspiegel. Ingwer gilt traditionell als Mittel der Wahl bei Übelkeit, hält aber auch Erkältungsbakterien in Schach. Seine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung macht ihn ebenfalls zu einem beliebten Heilgewürz. Chilies sind nicht nur schmerzsenkend und entzündunghemmend. Sie regen zusätzlich den Stoffwechsel an und helfen damit Körperfett zum schmelzen zu bringen.   

Mit Gewürzen können wir also nicht nur unsere Speisen verfeinern. Wir können ebenfalls Entzündungen hemmen, den Stoffwechsel anregen und Krankheiten vorbeugen bzw. heilen. Und dies auf natürlich Weise ohne belastende Nebenwirkungen.